Teichanlage

Brücke über den Schwimmteich

Rosenpavillion

Sitzgelegenheit im Rosenpavillion

Gartenhäuschen

kleine Blockhütte für Spielgeräte, Spielzeug und Gartenmöbel

Liegeplatz

Liegeplatz auf dem Staudenhügel
 

Radwandern im Ammerland

 

Westerstede liegt inmitten der Parklandschaft des Ammerlandes und stellt darum ein buntes und natürliches Radlerparadies dar. Die herrlichen Wälder, Kirchwege und Feldwege sind ideal zum Radeln, zumal die Landschaft hier so eben ist, dass selbst Ungeübte oder Kinder keine Probleme haben werden, Radtouren zu absolvieren.

 

 

Sternfahrten

Die Touristik Westerstede e.V. hat viele Radtouren ausgearbeitet. Als besondere Routen sind die sieben Sternfahrten zu nennen, die immer Start und Ziel Westerstede haben. Sie führen in sieben verschiedene Richtungen zu sieben verschiedenen Zielen und man radelt durch sieben verschiedene Landschaften. Die Routen sind in beiden Richtungen ausgeschildert und sind in einer speziell dafür ausgearbeiteten Radwanderkarte genau beschrieben. Die Sehenswürdigkeiten an der Strecke machen das Radeln auf diesen Routen zu einem Erlebnis.

 

 

 Tour 1: Barßeler Hafen

von Westerstede über Ocholt, Godensholt nach Barßel und über Nordloh, Apermarsch zurück nach Westerstede. Länge der Tour 58 Kilometer, Ausschilderung in beide Richtungen

 

 

 Tour 2: Apen - Augustfehn

von Westerstede über Westerstederfeld - Apen - Augustfehn -Großsander- Hollriede zurück nach Westerstede. Länge der Tour 55 Kilometer, Ausschilderung in beide Richtungen.

 

 Tour 3: Neuenburger Urwald

von Westerstede über Felde, Eggeloge, Ruttel, Neuenburg, Grabstede, Moprwinkelsdamm zurück nach Westerstede, Länge der Tour 53 Kilometer, Ausschilderung in beide Richtungen.

 

 Tour 4: Rastede
von Westerstede über Wiefelstede nach Rastede durch die Mansholter Büsche über Gristede zurück nach Westerstede, Länge der Tour 59 Kilometer, Ausschilderung in beide Richtungen

 

Tour 5: Zwischenahner Meer

von Westerstede über Dreibergen, Bad Zwischenahn, Woldsee, Portsloge, Edewecht, Torsholt zurück nach Westerstede. Länge der Tour 54 Kilometer, Ausschilderung in beide Richtungen.

 

 Tour 6: Ebbe oder Flut

Westerstede - Vareler Hafen - Dangast - Bernsteinsee Conneforde und zurück, Streckenlänge 65 / 77 Kilometer, Ausschilderung in beide Richtungen

 

 Tour 9: Unterwegs zu den drei großen Rhododendrenparks

von Westerstede über Linswege, Wiefelstede, Gristede, Bad Zwischenahn, Westerstede. Streckenlänge 47 Kilometer.

Zu diesen Sternfahrten wurde auch ein Angebot kreiert, das sich „Radler-Woche nennt. Hierbei radelt man eine Woche ausgiebig und kommt abends immer in das „gebuchte Zuhause“ zurück. Auch als „halbe Woche“ buchbar, ist es ein beliebtes Angebot.

 

» Westerstede „rundumzu"

Wer nur eine kleine Runde radeln und dabei seinen Urlaubsort Westerstede nicht aus dem Auge verlieren möchte, kann dies ideal auf der Tour „Westerstede „rundumzu“ tun. Diese Tour führt einmal um die Kreisstadt herum, ist auf dem Rundweg ca. 17 km lang und lässt an vielen Stellen zu, einfach wieder in die Stadt hinein zu fahren. Auch hier ist es möglich, diese Tour links oder rechts um die Stadt herum zu fahren. Sie ist in beiden Richtungen ausgeschildert.

 

» Ammerlandroute

Die Ammerlandroute führt durch eine abwechslungsreiche und zugleich beruhigend wirkende Parklandschaft. Das Reizklima der nahen Nordsee in Verbindung mit modernen Sport-, Freizeit und Kureinrichtungen bieten im Ammerland ideale Erholungsmöglichkeiten.

Seit 1994 erschließt die 165 km lange Ammerland-Route Radfahrern die schönsten Höhepunkte der Ammerländer Parklandschaft. Sie führt über verkehrsarme und steigungsfreie Wege, die ein erholsames Radeln in freier Natur ermöglichen. Der Rundkurs ist in beide Fahrtrichtungen alle 500 - 1000 Meter mit grün-weißen Richtungsschildern gekennzeichnet. Die radtouristische Infrastruktur auf der Ammerland-Route wurde in den Jahren 1999 und 2000 noch weiter ausgebaut.  11 geräumige Schutzhütten mit Tischen und Sitzgelegenheiten wurden entlang der Route neu errichtet. Auf die vielen Besonderheiten der Ammerländer Parklandschaft weisen 21 große Infotafeln mit jeweils landestypischer Thematik  hin. Zur Landesgartenschau 2002 in Bad Zwischenahn wurden entlang der Route fünf Landschaftsfenster als Fenster zum Raum im Rahmen des Projektes „Inszenierung einer Landschaft“ errichtet. Ziel dieser Inszenierung ist es, die Geschichte dieser Kultur-Landschaft wieder erfahrbar zu machen. Zu diesem Zweck wurden an fünf landschaftscharakteristischen Stellen im Ammerland Türme – so genannte Landschaftsfenster – gebaut. Die ammerlandtypischen Themen sind: Wasser, Rhododendron, Wallhecken, Geestrand und Mühlen. Jedem Turm ist ein Thema zugeordnet.

 

» Friesischer Heerweg

Eine Fahrradtour auf dem "Friesischen Heerweg" ist eine Fahrt auf insgesamt 400 km durch die Geschichte unseres Landes. Er führt auch durch Westerstede. An ihm finden sich die ältesten Spuren menschlicher Besiedlung. Nicht der Mensch, sondern die Natur hat die Wegführung bestimmt. Nur auf dem erhöhten Geestrücken war in grauer Urzeit, wenn auch zeitweilig mit großen Problemen, zu allen Jahreszeiten ein Vorankommen möglich.

Wer ist nicht alles der Route des "Friesischen Heerwegs" gefolgt? Nicht nur die Heerführer und Kaufleute, auch die Bauern, Priester, Bettler und Dirnen mussten diesen Weg nehmen, weil eben nicht Kunst und Laune der Menschen, sondern allein die Natur wegweisend war.

Auch heute noch sind Spuren dieser Zeit am Wege erkennbar wie Hünengräber, Burgen und Kirchen in großer Zahl.

24 Fremdenverkehrsträger unserer Region haben es sich in jüngster Zeit zur Aufgabe gemacht, diese einmalige unverwechselbare Wegführung auf 400 km mit einem geschützten Erkennungslogo (Hellebarde und Wagenrad) in beide Richtungen auszuschildern und für den Fahrradtourismus zugänglich zu machen. Damit ist der "Friesische Heerweg" die längste durchgängig mit einem Symbol beschilderte Fahrradroute unserer Halbinsel. Kaum eine andere Region hat auf relativ engem Raum eine vergleichsweise abwechlungsreiche Kultur-, Landschafts-, Tier- und Pflanzenvielfalt aufzuweisen

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.